Festival | JUNGER FILM

Der bundesweite Kurzfilmwettbewerb JUNGER FILM ist das Herzstück von FiSH. Gezeigt werden aktuelle Filme von Filmschaffenden bis 26 Jahren. Aus jährlich über 500 Einreichungen werden zwischen 30 und 40 Kurzfilme für das  Wettbewerbsprogramm ausgewählt.
Die Filmgespräche mit den Filmschaffenden auf der Bühne und die öffentlich tagende Fachjury prägen die kommunikative Atmosphäre im
JUNGEN FILM.

Wettbewerbsbedingungen
Manifest
0 min
maximale Spielzeit
0
Jahre als Höchstalter für den Wettbewerb
0
Preisgeld

Jury

Ihr gehören fünf Filmexperten an, die jährlich wechseln – in der Vergangenheit beispiels­weise bekannte Regisseure wie Andreas Dresen, Sven Taddicken, Dietrich Brüggemann, Robert Thalheim oder Özgür Yildirim, Schauspieler wie Susanne Bormann, Charly Hübner, Sandra Borgmann, Gabriela Maria Schmeide oder Ronald Zehrfeld.
Auch FilmredakteurInnen, -dozentInnen, -produzentInnen der -kritikerInnen, beispielsweise vom ZDF Das kleine Fernsehspiel, der AG Kurzfilm, Rocketbeans TV oder epd Film, sind Teil der Jury.

Auch die Moderation ist prominent besetzt worden mit den Regisseuren Axel Ranisch und Tobias Wiemann.

Preise & Preisstifter

Der Hauptpreis für die höchste Jurybewertung im Wettbewerb JUNGER FILM. Der Gewinner wird in öffentlichen Juryabstimmungen über die Medaillenränge, mitunter erst nach Stichwahl, ermittelt.

Das Preisgeld (t.b.a.) wird gestiftet von der EcoDiamond GmbH und dem Kultusministerium M-V.

Die GoldFiSH-Medaillen werden insgesamt 3 Mal im jährlichen Wettbewerb vergeben und sind mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 € dotiert.

Die Kinocrew des Kulturkosmos Müritzsee e.V. vergibt den Sputnik an einen außergewöhnlichen Film im Wettbewerb JUNGER FILM.

Der Preis versteht sich als Förderung Junger Filmemacher jenseits des Mainstreams und ist mit 500 Euro dotiert. Der Preisträger ist eingeladen, seinen Film im Kinoprogramm des Fusion Festivals dem Publikum vorzustellen.

Den Preis vergibt: Die Kinocrew des Kulturkosmos Müritzsee e.V.

FiSH ist Nominierungsfestival für den ‘Deutschen Nachwuchsfilmpreis’ von up-and-coming. Das Internationale Film Festival findet vom 21. bis 24. November 2019 in Hannover statt.

Hier laufen ausgewählte Filme aus Deutschland neben Filmen aus über 40 weiteren Ländern. FiSH kann für den Wettbewerb um den ‘Deutschen Nachwuchsfilmpreis 2019’ bei up-and-coming Filmemacher-Nominierungen aussprechen.

Die vom FiSH Nominierten haben die Möglichkeit,  einen Film aus ihrer Arbeit für den Wettbewerb bei up-and-coming vorzuschlagen.

Der interaktive Preis des Festivals “777 Euro plus X gehen an …” macht alle Besucher des Festivals zur großen Jury: es entscheidet der Publikumsgeschmack.

Die 777 Euro Grundstock stiftet eine Rostocker Firma, die etwas von Geschmack versteht: die Hanseatische Brauerei Rostock.

Nach jedem Filmblock ist die Bewertung fällig. Bewertet wird auf einer Notenskala von 1 (phänomenal) bis 6 (war nix). Der Stimmzettel findet sich im Programmheft. Preisträger ist der Film mit dem besten Notendurchschnitt. Das Publikum entscheidet aber nicht nur, es dotiert den Preis auch mit: per Sammelbüchse. Lasst es bitte klingeln (& knistern). Danke!

Den Preis vergibt: Das Publikum.