Medienkompetenz-Preis 2022

Donnerstag, 28. April, 15:30 Uhr, M.A.U. Club und TeleFiSH

Der Medienkompetenz-Preis Mecklenburg-Vorpommern wird zusammen mit der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern ausgerichtet und prämiert Medien­bildungs­projekte in M-V. Der MeKo-­Preis orientiert sich in erster Linie am päda­gogischen Prozess – also an der Art und Weise, wie der Erwerb von Medien­kompetenz bei den Teil­nehmenden gefördert wurde. Die Projekt­produkte fließen nur ergänzend in die Bewertung ein.

Zugelassen für den Wett­bewerb 2022 sind all jene Projekte aus unserem Bundes­land, die 2021/2022 durch­geführt oder begonnen wurden. Die Projekte können aus allen Bereichen der Medien­arbeit stammen. Eine Alters­beschränkung gibt es nicht.

Kita „kleines ganz groß

Ort: Rostock | Titel: König und König | Projektart: Hörspiel

 

Die Kinder beschäftigten sich mit den unterschiedlichsten Medien und technischen Geräten. Vor allem das Mikrofon hatte es ihnen angetan. So kam es, dass die Kinder überlegten, was sie alles mit einem Mikrofon machen könnten. Schnell kamen sie auf die Idee, ein Hörspiel aufzunehmen.

Ev.-Luth. Kirchengemeinde Wattmannshagen

Ort: Wattmannshagen | Titel: Trudes Tagebuch – Wie Kinder vor 80 Jahren lebten
Projektart: Medienübergreifendes Projekt

 

„Trudes Tagebuch – Wie Kinder vor 80 Jahren lebten“. In der Kirchengemeinde Wattmannshagen ging es eine Woche lang sehr historisch zu. 18 Kinder und Jugendliche beschäftigten sich in einem medienpädagogischen Filmprojekt mit dem Thema „Kindheit vor 80 Jahren“.

Radio LOHRO

Ort: Rostock | Titel: Stadtteilradio | Projektart: Medienübergreifendes Projekt

Wenn Du nicht zum Radio kommst, kommt das Radio zu Dir: Rostockerinnen und Rostocker berichten aus ihrem Stadtteil – regelmäßig und live vor Ort. Radioworkshops und regelmäßige Treffen vor Ort machen es möglich, dass seit Herbst 2021 wöchentlich eine Radiosendung aus drei Stadtteilen gesendet wird.

Projekt KuViWa – Kultur Video Waren des CJD Nord e. V.

Ort: Waren (Müritz) | Titel: Mama, sag mal…| Projektart: Print

„Mutter“ – ein Wort, ein Ort und etwas, das uns alle eint. Gemeinsam mit kreativen Menschen mit und ohne internationale Geschichte aus Mecklenburg-Vorpommern näherten wir uns mit verschiedenen Medien dem Thema „Mutter“. Festgehalten haben wir dies im Buch „Mama, sag mal …“.

RAAbatz Medienwerkstatt*

Ort: Waren (Müritz) | Titel: Wissen Werkeln WLAN | Projektart: Online-Bildungsangebot

Das Onlinebildungspaket „Wissen Werkeln WLAN“ als Reaktion auf die Schulschließungen und Einschränkungen bot Kindern und Jugendlichen eine Palette an Bildungsformaten zu aktuellen digitalen Themen in einer situationsgerechten und kreativen Form.

Jugendkunstschule Junge Künste Neubrandenburg e. V.

Ort: Neubrandenburg | Titel: Sinti und Roma in Mecklenburg-Vorpommern, Bildungsmodule
Projektart: Medienübergreifendes Projekt

Das Projekt hat, auf der Basis eines Netzwerkprojekts, zum Thema Sinti und Roma in Mecklenburg-Vorpommern gearbeitet. Wir haben innovative medienpädagogische Formate für eine regionalgeschichtliche Spurensuche zur größten Minderheit Europas (10-12 Millionen Menschen) entwickelt.

Stadtbibliothek Rostock

Ort: Rostock | Titel: Gaming Club | Projektart: Medienübergreifendes Projekt

Der Gaming Club bietet einen Raum für eine andere Auseinandersetzung rund um das Thema „Konsolen- und Computerspiele“. Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren haben die Möglichkeit, Games gemeinsam ausgiebig zu testen und eigene Rezensionen dazu zu produzieren.

Latücht – Film & Medien e. V.

Ort: Neubrandenburg | Titel: Was mit Medien #machen #draufhaben #erkennen | Projektart: Medienübergreifendes Projekt

Das Projekt „Was mit Medien“ bot jungen Menschen die Möglichkeit, ihre Kompetenzen über Medien zu stärken – theoretisch und praktisch! Dabei lernten sie, wie man Fake News erkennt und warum ein Faktencheck wichtig ist. Sie recherchierten, interviewten und entwickelten eigene Storys.