JUNGER FILM | Wettbewerbsbedingungen und Hinweise

Zum Wettbewerb zugelassen sind Filme:

  • aller Themen und Genres

  • von Filmschaffenden aus und/oder in Deutschland, die bei Fertigstellung des Films nicht älter als 26 Jahre alt waren

  • die eine Lauflänge von 30 Minuten nicht überschreiten (Ausnahmen werden berücksichtigt, wenn dies durch die Qualität des Films gerechtfertigt ist)

  • die nach dem 01.01.2016 fertiggestellt worden sind

Allgemeines

Der Wettbewerb JUNGER FILM wird veranstaltet durch das Institut für neue Medien Rostock in Zusammenarbeit mit der Jungen Filmszene im Bundesverbandes Jugend und Film BJF.

  • Es werden keine Teilnahmegebühren für den Wettbewerb erhoben.

  • Ein Auswahlgremium entscheidet bis Februar über die Zulassung zum Wettbewerb im Festival.

  • Die Wettbewerbsfilme werden im Festival von einer Fachjury öffentlich diskutiert und bewertet.

  • Die Entscheidungen des Auswahlgremiums und der Preisjury hinsichtlich der Filmbewertung sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Bestimmungen zu Urheber- und Aufführungsrechten

  • Jede Filmeinreichung muss Angaben über die Filmschaffenden (alle schöpferisch Beteiligten) enthalten.

  • Fremde Leistungen in Idee, Bild und Ton sind auszuweisen.

  • Mögliche Rechte Dritter dürfen nicht verletzt werden.

  • Sämtliche Rechte am Film bleiben bei den Filmschaffenden.

  • Mit der Anerkennung der Wettbewerbsbedingungen erklären sich die Filmschaffenden damit einverstanden, dass ihre Filme zur Öffentlichkeitsarbeit des Festivals genutzt und für das Archiv des Instituts für neue Medien kopiert werden dürfen.

  • Mit der Zulassung von Filmen zum Wettbewerb erbittet der Veranstalter eine Zustimmung zur Ausstrahlung über die Offenen Kanäle Mecklenburg-Vorpommerns.

  • Das Vorführen, Veröffentlichen oder Anfertigen von Kopien durch den Veranstalter bedarf der ausdrücklichen Genehmigung der Filmschaffenden.

  • Alle Aufführungsrechte des Films im Rahmen des Festivals liegen beim Einreichenden und werden von diesem erklärt.

Technische Hinweise

  • Sichtungskopien können im Format .mp4 auf DVD, Blu-Ray, USB-Datenträger oder per Weblink (z.B. Vimeo, Dropbox, YouTube) eingereicht werden. Hierzu genügt eine Datei im H.264-Codec in FullHD.

  • Vorführkopien sind in bestmöglicher Qualität, idealerweise in ProRes oder vergleichbaren Codecs, per Downloadlink, auf DVD, Blu-Ray oder einem USB-Datenträger als Einzeldatei einzureichen. Die Videoauflösung sollte eine Auflösung von 1920×1080 nicht unterschreiten.

  • Die Einreichfrist für Vorführkopien wird den Filmschaffenden durch den Veranstalter mitgeteilt.

  • Eingesandte Datenträger bzw. übermittelte Dateien müssen gut lesbar und dauerhaft mit Angaben zu Filmtitel, Name der Einreichenden, Herstellungsjahr sowie Laufzeit des Films beschriftet sein.

  • Eine Rücksendung von Datenträgern ist nur bei Portoübernahme durch die Einreichenden möglich.

  • Für Schäden oder Verlust jeglicher Art übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

Schlussbestimmung

Mit der Einreichung zum Wettbewerb JUNGER FILM erkennen die Filmschaffenden die vorstehenden Bedingungen und Hinweise an.

Stand: Oktober 2017