Miriam Dehne

Regisseurin und Autorin
Geboren 1968, lebt in Berlin

Vita

  • Design – Studium an der Universität der Künste in Berlin
  • Filmpremieren u.a. auf der Berlinale und dem Shanghai International Filmfestival SIFF
  • Mitglied der Deutschen Filmakademie
  • Jurymitglied des Preises der Neuen Nationalgalerie für junge Filmkunst
  • 2005 Confédération Internationale des Cinémas D ́Art et Essai
  • 2008 ITPV Award für They call us Candy Girls (erstes deutsches Web-Fiction-Format)
  • 2009 Vornominierung für den Deutschen Filmpreis für Little Paris
  • 2014 Gastdozentin an der Filmuniversität Babelsberg
  • 2015 Heiner-Carow-Preis der DEFA-Stiftung für B-Movie

Filmografie (Auswahl)

  • 2005 Stadt als Beute
  • 2008 Little Paris
  • 2008 – 2009 They call us Candy Girls
  • 2013 Tears
  • 2015 Falling Stars
  • 2015 B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989

Elisa Klement

Regisseurin und Dozentin
Geboren 1985, lebt in Berlin

Vita

  • Regiestudium an der selbst organisierten Filmschule filmArche e.V.
  • Leitung von Medienprojekte mit Kindern und Jugendlichen
  • Dozentin in der Erwachsenenbildung im Bereich Film
  • Regie bei „Brei Brumm Bumm“, der auf Festivals in über 30 Ländern lief und zahlreiche Auszeichnungen erhielt
  • Vielfältige Erfahrungen in Schauspiel bei Theater und Film
  • Regie bei mehrerer Kurz- und Dokumentarfilmprojekte

Filmografie (Auswahl)

  • 2016 Wenn Spatzen schmatzen, Kinderkurzfilm, 11 min.
  • 2015 Wie ick schön aussehe, Dokumentarfilm, 17 min.
  • 2014 Recht auf Spiel, Social Spot, 2 min.
  • 2013 Fichten, Kurzspielfilm, 14 min.
  • 2012 Laut & Leise, Jugendkurzfilm, 14 min.
  • 2011 Cola lauwarm, Jugendkurzfilm, 14 min.
  • 2010 Sonnenschein bei Nacht, Kurzspielfilm, 14 min.
  • 2008 Brei Brumm Bumm, Kinderkurzfilm, 9 min.
  • 2007 Butze, Kurzspielfilm, 22 min.

Helmut Monkenbusch

Freier Journalist und Gründer einer PR- und Presseagentur für Film und Fernsehen
Geboren 1961 in Soest, lebt in Hamburg

Vita

  • 1981-1983 Grundstudium (Magister und Lehramt) Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Mediävistik, Philosophie, Pädagogik, Publizistik, Politologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 1983-1987 Studium Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Philosophie an der Universität Hamburg
  • 1987-1989 Volontariat Verlagsgruppe Milchstraße, Hamburg
  • 1990-1992 Redakteur ARD-Magazin “Das Erste”
  • seit 1993 wiederholt Juror Adolf-Grimme-Preis
  • 1992-1995 Freier Journalist für Print und Fernsehen, Drehbuchlektor für Capitol Film + TV Hamburg, Drehbuchautor, Herausgeber des Sachbuchs “Fernsehen”
  • 1995-1998 Redakteur für Medien, Verlagsgruppe Milchstraße, Hamburg
  • 1998-1999 Redakteur National Geographic
  • 2000-2013 Redakteur Financial Times Deutschland (Gründungsmitglied)
  • seit 2011 Vorjury Reporterpreis
  • 2013 Politik-Redakteur Spiegel online, frei
  • seit 2013 Feier Journalist
  • seit 2013 PR- und Pressearbeit für die Fernsehspielredaktion des NDR

Daniel Schröckert

Redakteur und Moderator bei RocketBeansTV
Geboren 1976, lebt in Hamburg

Vita

  • 1999 – 2001  Ausbildung bei Klaus Helbert Verlag
  • 2001 – 2002  Redakteur bei Intermedia Content KG
  • 2002 – 2004  Redakteur/Texter bei RES Entertainment, Edel Records
  • 2004 – 2008  Redakteur bei Intermedie Content KG
  • 2009 – Heute Freier Journalist, Autor, Rezensent bei Redaktionsbüro Schreibheld
  • 2009 – Heute Redakteur bei Bollerwerk Gmbh
  • 2009 – Heute Rezensent bei Raptor Publishing
  • 2009 – Heute Rezensent bei Redaktionswerft Gmbh
  • 2010 – Heute TV-Redakteur bei Riesenbuhei Entertainment Gmbh
  • 2012 – Heute Redakteur bei RocketBEANS Entertainment Gmbh
  • 2012 – Heute Redakteur bei “Steven liebt Kino” (Pro 7)

Matthias Spehr

Filmdozent
Geboren 1960 in Rostock

Vita

  • 1982 – 1987 Studium der Germanistik und Anglistik
  • 1984 – 1989 subversiver Super-8-Filmer, diverse Video- und Musikprojekte
  • 1990 Gründer von “MonteVideo”, erstes Jugendvideoteam in den neuen Bundesländern
  • Seit 1997 Filmdozent und Leiter der Videowerkstatt am Institut für neue Medien Rostock
  • Seit 1992 Initiator mehrerer Filmfestivals (1992 Rostocker Filmfest, 1997 Studentenfilmfest “Goldener Toaster”, 2004 FiSH)

Matthias Vogel

Autor und Regisseur
Geboren 1978 in Bayreuth, lebt in Hamburg

Vita

  • 1999-2006 Studium der Rechtswissenschaft, Philosophie und Kunstgeschichte in Heidelberg
  • seit 1999 Kurzfilme und Musikvideos als Regisseur, Autor und Produzent
  • seit 2007 Gründer und Moderator des Kurzfilmfestivals ZUM GOLDENEN HIRSCH in Heidelberg und Mannheim
  • seit 2011 Moderator der Filmemacher-Talks auf dem up-and-coming
  • seit 2011 Kulturagent im Modellprogramm Kulturagenten für kreative Schulen Hamburg

Filmografie (Auswahl)

  • 1999 Sulzbach 2032 (Kurzfilm) Förderpreis des FFF Bayern
  • 2000 Single Show (Kurzfilm, Regie mit Till Fischer) Förderpreis der Nordmedia auf up-and-coming 2001
  • 2001 Der Atemräuber (Kurzfilm, Regie mit Pierre M. Krause)
  • 2005 Operation Rienzi (Kurzfilm, Regie mit Thomas Oberlies) SWR/ARTE-Koproduktion
  • 2008 Arbeit für Alle (Kurzfilm, Regie mit Thomas Oberlies) Publikumspreise in San Sebastian, Paris, Austin, Los Angeles, Bilbao, Landshut)
  • 2014 Das Millionengrab (Kurzfilm, Produktion)